Baden-Württemberg dominiert bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen

Vom 28.05.-01.06.2019 fanden die diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin statt.
Die Schwimmerinnen und Schwimmer aus Baden-Württemberg zeigten sich sehr erfolgshungrig. Neben zahlreichen Bestzeiten und Top-Leistungen gingen insgesamt 103 Medaillen nach Baden-Württemberg (32 Gold, 40 Silber, 31 Bronze). Der Landestrainer, Dr. Farshid Shami, zeigte sich sehr zufrieden: „Es freut mich, dass die Nachwuchsarbeit in den Vereinen kontinuierlich besser wird. Die Ergebnisse zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“
Hervorzuheben sind insbesondere auch die Leistungen von Subäjr Biltaev (SV Cannstatt) und Delara Ditterich (SV Nikar Heidelberg). Delara war nicht zu schlagen und erschwamm sich aus 5 Starts 5 Goldmedaillen. Subäjr konnte neben seinen 6 Medaillen (5 x Gold und 1 x Silber) über 200 Brust in einer Zeit von 2:36,55 min sogar einen neuen Deutschen Jahrgangsrekord bei den 12-jährigen aufstellen.

Medaillen – Gesamt:

Platz

Medaillen

LSV

1

103

Baden-Württemberg

2

99

Berliner SV

3

77

LSV Sachsen-Anhalt


Teilnehmende Vereine:

Platz

Vereine

LSV

1

72

SV Nordrhein-Westfalen

2

46

Baden-Württemberg

3

42

LSV Niedersachsen


Des Weiteren gab der Deutsche Schwimm-Verband am 23. Mai die Nominierungen für die Junioren Europameisterschaft vom 03.-07. Juli im russischen Kasan bekannt. Mit Giulia Goerigk (SGR Kalrsruhe), Isabel Gose (SV Nikar Heidelberg), Zoe Vogelmann (SV Nikar Heidelberg), Kim Emely Herkle (SV Cannstatt), Marvin Dahler (VfL Sindelfingen) und Phillip Kress (SG Poseidon Eppelheim) wurden insgesamt 6 Athleten aus BaWü nominiert.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten, Trainer und Vereine für die grandiosen Ergebnisse bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften!