Drei Medaillen für Ba-Wü-Nachwuchs bei den DM SMK

Vom 14.-16.06.2019 fischten drei Ba-Wü-Nachwuchsathleten, bei den erstmals separat stattfindenden Deutschen Meisterschaften Schwimmerischer Mehrkampf des weiblichen und männlichen 2008er Jahrgangs im Südbad in Dortmund, jeweils eine Medaille aus dem Becken. Der Schwimmerische Mehrkampf kann in jeder Lage geschwommen werden und besteht aus 50 Beine, 100 Gesamt, 200 Gesamt (alles in einer Schwimmart), 200 Lagen sowie 400 Freistil. Über jede Disziplin wird die geschwommene Zeit anhand der FINA-Punktetabelle in Punkte umgewandelt. Wer über die fünf Disziplinen zusammengerechnet die meisten Punkte erzielt hat, siegt.

Insgesamt nahmen acht Baden-Württembergische Vereine mit 15 SchwimmerInnen den Schwimmerischen Mehrkampf als Saisonhöhepunkt wahr: VfL Sindelfingen (sechs Athleten), SG Regio Freiburg (zwei Athleten), TV Bühl (zwei Athleten), SG Offenburg-Hausach (ein Athlet), SG Region Karlsruhe (ein Athlet), SSF Singen eV 1971 (ein Athlet), SV Nikar Heidelberg (ein Athlet), TSV Freudenstadt 62 (ein Athlet).

Als Titelverteidiger bezeichnen darf sich nun Leo Leverkus der SG Region Karlsruhe im Schmetterlingmehrkampf (00:48,91/01:12,35/02:38,54/02:36,21/04:50,67) mit einer Gesamtpunktzahl von 1776 Punkten sowie David Cicero vom VfL Sindelfingen im Rückenmehrkampf (00:40,98/01:16,90/02:42,62/02:39,34/04:55,91) mit einer Gesamtpunktzahl von 2008 Punkten. Die dritte Medaille erkämpfte sich Tian Mössinger des TSV Freudenstadt 62. Tian holte im Kraulmehrkampf (00:42,35/01:08,49/02:30,03/02:53,80/05:21,21) mit einer Punktzahl von 1598 Punkten Bronze.

Wir gratulieren herzlich und wünschen für die restliche Saison weiterhin viel Erfolg!