Louis Heim und Marc Nüter repräsentieren die deutschen Farben

Unter den 19, für die Jugend-Europameisterschaften (JEM) im Freiwasser, berufenen Athleten (neun Frauen und zehn Männer) wird Louis Heim vom TSV Neustadt 1906 die deutschen Farben in Racice (Tschechien) vom 02.-04.08.2019 repräsentieren. Aufgrund seiner Siege, bei den vom 27.-30.06.2019 stattfindenden Internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften in Burghausen, über die 2,5km-und 5km Distanz (27:03,18 und 55:01,20) im Jahrgang 2004 darf Louis sich über seine erste internationale Nominierung freuen.
DM Freiwasser Louis Heim
(v.l.n.r. Götz Eisenbraun, Louis Heim, Dix Eisenbraun)

Ein weiterer Ba-Wü-Athlet darf sein Können ebenfalls zum ersten Mal für das Team Deutschland auf internationaler Bühne bestreiten. Marc Nüter (VfL Sindelfingen) wurde für das in Baku, vom 20.-28.07.2019, stattfindende European Youth Olympic Festival (EYOF) vom DSV nachnominiert.

Nicht nur Louis Heim siegte bei den Internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften in Burghausen. Auch einige weitere Ba-Wü-Athleten fuhren ihre Medaillen ein. Unter anderem glänzte Marian Plöger (Jahrgang 2006) vom VfL Sindelfingen in ihrem Jahrgang über die 2,5km in 29:57,43 golden. Der für den TSV Neustadt 1906 ebenfalls startende Ron Richter sicherte sich in einer Zeit von 30:46,27 über dieselbe Distanz im Jahrgang 2007 Silber. Den Medaillensatz, über die 2,5km-Distanz, komplettierte Thure Stian Müller (SGR Karlsruhe) im Jahrgang 2003 in einer Zeit von 27:38,84 mit Bronze. Ebenfalls Bronze erkämpfte sich Maya Werner (SV Bietigheim) im Jahrgang 2005 über 5km in 01:02:16,01. Die dritte Bronzemedaille ging in der Jugend-Wertung (Jahrgang 2003/2002) national und international an Julius Ganss (Jahrgang 2002) vom SV Nikar Heidelberg über 7,5km in 01:23:17,14. In der 3x1,25km mixed Staffel schwammen Marian Plöger (Jahrgang 2006), Marek Jahn (Jahrgang 2002) und Noam Chrobok (Jahrgang 2001) vom VfL Sindelfingen in der Jugendwertung als zweites Team ins Ziel.

Auch die Ba-Wü-Masters waren bei den DM Freiwasser erfolgreich. Alle weiteren Ergebnisse:
2,5km weiblich:
AK25 Annika Hodapp (1990) SGR Karlsruhe 1. Platz
AK30 Bettina Merkle (1989) Neckarsulmer Sport-Union 1. Platz
AK40 Silvia Wiltzsch (1977) Swimteam HedDos 1. Platz
AK40 Arlette Stockburger (1979) SK Sparta Konstanz 2. Platz
AK45 Kim Stüber (1973) SSV Lahr 1921 2. Platz
AK55 Martina Faust (1962) TV Bühl 2. Platz
AK75 Ellen Schreiber-Gosenheimer (1942) SSG Heilbronn 1. Platz
2,5km männlich:
AK20 Felix Grieb (1999) Neckarsulmer Sport-Union 1. Platz
AK20 Tobias Baumann (1998) SGR Karlsruhe 3. Platz
AK35 Nicky Lange (1980) SK Sparta Konstanz 1. Platz
AK40 Stefan Löffler (1977) SSG Reutlingen/Tübingen 1. Platz
5km weiblich:
AK25 Annika Hodapp (1990) SGR Karlsruhe 1. Platz
AK40 Silvia Wiltzsch (1977) Swimteam HedDos 1. Platz
AK45 Kim Stüber (1973) SSV Lahr 1921 3. Platz
AK60 Karin Hoffmann (1958) SV Göppingen 04 2. Platz
5km männlich:
AK20 Tobias Baumann (1998) SGR Karlsruhe 1. Platz
AK35 Nicky Lange (1980) SK Sparta Konstanz 1. Platz
AK40 Monten Sedlacek (1975) VfL Sindelfingen 1. Platz
3x1,25km Staffel mixed (75 bis 119):
SGR Karlsruhe Annika Hodapp (1990), Constanze Hodapp (1993), Tobias Baumann (1998) 2. Platz

Herzlichen Glückwunsch an alle Heimtrainer und Athleten!