Mit großen Plänen ist der Wasserballer Zoran Bozic zum Olympia-Qualifikationsturnier nach Rotterdam gereist. Das Ziel war ein Ticket für Olympia in Tokio. Der Traum ist geplatzt: Das Aus bereits in der Vorrunde. Zoran schaut nach vorne - auch in Richtung Bundesliga für die er beim SSV Esslingen ins Wasser steigt.

Die Redaktion Wasserball der Leistungssport Schwimmen Baden Württemberg gGmbH im Gespräch mit Zoran Bozic der,  zusammen mit Timo van der Bosch, nach einer 6-wöchigen Vorbereitung – abgeschottet von der Außenwelt – in der Sportschule der  Bundeswehr in Warendorf mit großen Hoffnungen nach Rotterdam gereist war.

Bozic Zoran A Nationalkader Wasserball 2021

Zoran Bozic, in Esslingen geborener Sohn serbischer Eltern, ist mit erst 18 Jahre der jüngste Nationalspieler im A-Team Wasserball des DSV. Nach der verpassten Qualifikation für ein Olympiaticket für Tokio konzentriert sich der Vorzeigeathlet jetzt erst mal auf sein Abitur, das er an Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule in Stuttgart-Ost, eine Eliteschule des Sports, im Mai diesen Jahres ablegt. Ziele hat der junge Sportler, der in der Bundesliga für den SSV Esslingen ins Wasser steigt: Zoran Bozic will Titel gewinnen und mit dem deutschen Team zu Olympia.

Lesen Sie mehr »

Die Kaderwasserballer*innen aus Baden-Württemberg sind bereits gut gerüstet und können es kaum erwarten wieder in den Wettkampf einzusteigen. Neben den nationalen Meisterschaften und Auswahlturnieren steht dieses Jahr eine U15 und U17- Jugendeuropameisterschaft an. Natürlich hoffen alle Beteiligten dass Alles wie geplant stattfinden kann! Bei der U15 ist die Qualifikation für die JEM (im Juli in Portugal) nun bereits auf Mai verlegt worden und die bisher, aufgrund der Pandemie nur dezentrale Vorbereitung, läuft bereits an den jeweiligen Standorten.

Kaderberufung U15 210209 
Aus Baden- Württemberg gibt es mit Philipp von Campenhausen, Athanasios Papadopoulos und Niclas Tick drei Spieler die zum erweiterten Kreis der Kandidaten gehören.

U17 JEM Kaderspieler
Bei der U17 findet die JEM im September auf Malta statt. Hierfür ist man sogar bereits qualifiziert und folgende möglichen Kandidaten machen sich Hoffnung, so dass ein Großteil des Teams aus Baden- Württemberg kommen könnte: in blauen Kappen (von Links) Nikias Roth, Ivo Dzaja, Emmanouil Petikis, Nik Plackovic, Robin Rehm Mit weißer Kappe: Peri Reizis Es fehlt: Sascha Wolf

Seit fast zwei Monaten dauert der erneute Lockdown an. Gemäß Verordnung durften die Kaderwasserballer in Baden-Württemberg bisher durchgehend trainieren. Im Gegensatz zum Frühjahr 2020, als wirklich kein Sportler ins Wasser springen durfte, haben momentan alle Wasserballer mit Kaderstatus Landeskader und Bundeskader die Möglichkeit ihr Training zu absolvieren. Möglich ist dies in Baden-Württemberg momentan ausschließlich am Wasserball-Stützpunkt in Stuttgart im Inselbad Untertürkheim, alle anderen Bäder haben komplett geschlossen. Die Landes- und Stützpunkttrainer der Leistungssport Baden-Württemberg gGmbH decken an dieser Stelle momentan das Training ab und versuchen das ausgesetzte Vereinstraining zumindest für die Kaderspieler möglichst optimal zu kompensieren. Im männlichen Bereich sind dies Predrag Spasojevic und Djordje Milojkovic, während Arnd Rau mit Michel Denneler den kompletten weiblichen Bereich abdecken.

2021 06 10 Halle innen Inselbad 
Bildquelle: Benjamin Lau 

Nachdem im letzten Jahr alle Höhepunkte, von Deutschen Meisterschaften bis hin zu Olympia, sowie Jugendwelt- und Jugendeuropameisterschaften in einigen Altersklassen männlich und weiblich, nicht stattfinden konnten, hofft man dieses Jahr, dass möglichst zeitnah alle Wasserballer*innen in Baden- Württemberg und in ganz Deutschland wieder realistische Ziele verfolgen können.

Den Anfang machen nun in jedem Fall die zwei A- Nationalspieler Timo van der Bosch (SV Ludwigsburg) und Zoran Bozic (SSV Esslingen). Am 14. – 21.Februar findet die Olympia-Qualifikation in Rotterdam/ Niederlande statt. Zwei Monate intensiver Vorbereitung unter Einhaltung extrem strenger Hygienevorschriften liegen hinter ihnen und Beide freuen sich endlich loslegen zu können!  Der Olympiatraum der Wasserballer lebt - Leistungssport Schwimmen Baden-Württemberg gGmbH (wasserball-bw.de)

 

 

 

Parallel zur Olympia-Qualifikation in Rotterdam/ Niederlande starten am nächsten Wochenende (13.-14.02.2021) die ersten Vorbereitungsturniere für die Herren- Bundesliga-Saison 2021 mit Beteiligung der zwei Erstligisten SSV Esslingen und SV Ludwigsburg.

2021 06 11 Ball Kampf 54d8086b48
Bildquelle: Benjamin Lau 

Neben den zwei Vereinen aus der Region Stuttgart nehmen acht der 16 Bundesligisten an dieser Saisonvorbereitung teil und hoffen dadurch wieder wertvolle Spielpraxis für kommende Aufgaben sammeln zu können. Auch hier sieht das Hygienekonzept des Deutschen Schwimm Verbandes mindestens zwei Tests vor jeder Turnierserie vor. Dies bedeutet viel Aufwand und Kosten, aber eben auch den Wiedereinstieg in den lang ersehnten Wettkampf. Zuschauer sind leider erst einmal nicht erlaubt. Wann die Bundesliga dann offiziell startet wird demensprechend bekannt gegeben.

https://www.deutsche-wasserball-liga.de/allgemein/erstligisten-starten-mit-vorbereitungsturnieren/

Lesen Sie mehr »

Das Präsidium des Schwimmverbandes Württemberg e.V. hat Herrn Ulrich Spiegel zum Sonderbeauftragten für die Verbandsarbeit im Bereich Wasserball ernannt, und ihn mit den erforderlichen Vertretungskompetenzen für diesen Bereich ausgestattet.

Spiegel Ulrich

Ulrich Spiegel ist für seinen engagierten Einsatz für den Wasserball sowohl in der Region als auch in internationalen "Gewässern" bekannt.

Lesen Sie mehr »